Literarische Aktivitäten

Publikationen:

Publikationen:

  • „Stellenbeschreibung Künstlerassistentin“ in Cognac und Biskotten Nr. 32, November 2010

  • „Vergleichsweisen“ Uraufführung des Stückes im Rahmen des Finales 1. Lüneburger Kurzdramenwettbewerbs, Juni 2011

  • „Schlafenszeit“ in Driesch #7 / 2011

  • „Der Penner“ in der Anthologie des Forum Land Literaturpreises 2011

  • „Kleine Texte“ in Cognac und Biskotten Nr. 33, Dezember 2011

  • „Verstehen sie Körpersprache?“ in etcetera Nr. 48, Mai 2012

  • „Ein Morgen“ in Driesch #12/ 2012

  • „Federnvogel“ in Begleitheft zur Lesung Querverweis, März 2013

  • "Das Familienbild" in der Anthologie des Forum Land Literaturpreises 2016

  • Anthologie "Talente Nr. 4 - 6", Cognac & Biskotten, Mai 2018, Blick ins Buch

  • "zehnstreifen leichtfuß" in der Anthologie des Forum Land Literaturpreises 2018

  • "schlummernotizen" im DUM 88, November 2018

Weitere Aktivitäten:

  • „Das Baumhaus“ Shortlist der besten 20. FM4 Wortlaut, 2011

  • kolik.autoren.lounge Lesung im Schauspielhaus, Juni 2011

  • Lesung und Präsentation Driesch #7: warten. Bücherei Pannaschgasse, Oktober 2011

  • Lesung im BOeS Atelier. „Querverweis“, März 2013

  • Lesung Rahmen von "Art Contains" und des Workshops Worte/Orte, Bibliothek Murau, Juli 2016

  • Lesung "Junge Talente", Cognac & Biskotten. Bäckerei, Die Kulturbackstube, November 2016             Video zum Literaturabend

  • Text zu Kurzfilm der Reihe "AllesText", Okto TV, 2016, im Rahmen des Workshops Worte / Orte

  • Finalistin des Goldstaub Lyrikwettbewerbs 2017 mit dem Gedicht "du"

  • Lesung Präsentation DUM 88, Thema: Nacht, Schlaf, Vogel, November 2018

 

Aus- und Weiterbildungen:

  • Besuch und Diplom der Leondinger Literaturakademie 2009/2010 unter der Leitung von Gustav Ernst.

  • Schreibseminare Texthobel 2008 und 2009

  • Schreibwoche in Langschlag unter der Leitung von Robert Schindel. Thema: Der Subtext in der Erzählung.

  • Ausbildung Schreibpädagogik beim Berufsverband Österreichischer SchreibpädagogInnen unter der Leitung von Petra Ganglbauer. Abschluss November 2015